Weingut | Klosterkellerei Muri-G

Weingut | Klosterkellerei Muri-Gries

Abtei Muri-Gries,  Grieser Platz, 21, 39100 Bozen, Italien

1845 schlägt die Geburtsstunde von Muri-Gries: Die aus ihrem 1027 gestifteten Kloster Muri im Schweizer Kanton Aargau vertriebenen Benediktiner ziehen in das inzwischen aufgehobene Augustinerchorherrenstift Gries ein.

Um 1900 - Die Mönche nehmen ihre Ordensregel „ora et labora“ auch in den klösterlichen Weinbergen ernst. Mit dem beginnenden 20. Jahrhundert öffnet sich der Keller von Muri-Gries. Die ersten größeren Weinverkäufe gehen mit Offenweintransporten über den Brenner in die nördlichen, deutschsprachigen Länder. Der Offenweinhandel beginnt: St. Magdalener und Malvasier, Lagrein Kretzer und Ruländer sind es vor allem, die in den alten Kellern heranreifen.

Im Jahre 1968 kommt es in der Klosterkellerei zu einer einschneidenden Wende: Zum ersten Mal werden die eigenen Weine in größerem Stil in der Kellerei selbst in Flaschen gefüllt. Immer mehr setzt sich ein konsequentes Qualitätsdenken durch. 1985 rückt der Lagrein in der Weinhierarchie der Klosterkellerei an die erste Stelle auf und beginnt sein wahres Profil zu zeigen. Muri-Gries erkennt die Werte der alten, einheimischen und oft vernachlässigten Rebsorte. Das Bewusstsein zur eigenen Tradition wird neu belebt. Auf die Qualität der eigenen Rebsorten zu setzen, mit den eigenen Ressourcen zu arbeiten und darauf aufzubauen, das wird zum Erfolgsgeheimnis der Klosterkellerei.Die klostereigenen Weinberge werden durchwegs mit integrierten und naturnahen Anbaumethoden bearbeitet. Geringe Stockbelastung sowie schonende, regulierende Eingriffe auf das Pflanzenwachstum und die Umwelt, sind die Grundlagen für optimale Ernteergebnisse und eine intakte Umwelt.

Die Klosterkellerei ist seit Jahrzehnten Mitglied des Südtiroler Beratungsringes. Die Weinberge werden wie die restlichen über 80 Prozent der Südtiroler Rebflächen entsprechend den naturnahen und nachhaltigen Pflanzenschutzstrategien des Beratungsringes bearbeitet. 





Muri Gries »Südtiroler Lagrein« 2016

Muri Gries »Südtiroler Lagrein« 2016

EUR 12,95

EUR 17,27 pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Muri Gries »Südtiroler Lagrein« 2016

Muri Gries »Südtiroler Lagrein« 2016

EUR 12,95

EUR 17,27 pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Muri Gries »Südtiroler Lagrein« 2016

Dieser Wein ist vielschichtig, angenehm, fruchtig und frisch, leicht nach Veilchen, Schokolade und reifen Pflaumen duftend.


Zum Artikel

Abtei MURI Gries »Südtiroler Lagrein Riserva« 2014

Abtei MURI Gries »Südtiroler Lagrein Riserva« 2014

EUR 34,90

EUR 46,53 pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Abtei MURI Gries »Südtiroler Lagrein Riserva« 2014

Abtei MURI Gries »Südtiroler Lagrein Riserva« 2014

EUR 34,90

EUR 46,53 pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Abtei Muri Gries »Südtiroler Lagrein Riserva« 2014

Ein vielschichtiger würzig-fruchtiger Powerwein mit vielschichtigen Aromen Kirschen, Beeren, Tabak, Lakritz und Leder. Sehr harmonisch mit eleganten Tanninen, weich und samtig, komplex mit lang anhaltendem Finale.

 


Zum Artikel

Abtei Muri-Gries Rosenmuskateller DOC 2013

Abtei Muri-Gries Rosenmuskateller DOC 2013

EUR 22,95

EUR 30,60 pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Abtei Muri-Gries Rosenmuskateller DOC 2013

Abtei Muri-Gries Rosenmuskateller DOC 2013

EUR 22,95

EUR 30,60 pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Abtei Muri-Gries Rosenmuskateller

Geruch: aromatisch intensiv und vielschichtig, frische Muskatnoten,
dunkle, rote Rosen, getrocknete Marillen, Feigen und Gewürznelken
Geschmack: elegant und harmonisch mit reizvollem Süß-Säure-Spiel,
Finesse und Leichtigkeit, Aromen von Trockenfrüchten, frischer, verspielter
Abgang


Zum Artikel

Muri-Gries Südtirol Terlaner »Weißburgunder« Riserva 2015

Muri-Gries Südtirol Terlaner »Weißburgunder« Riserva 2015

EUR 24,90

EUR 33,20 pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Abtei-Muri Südtirol Terlaner »Weißburgunder« Riserva 2015

Dieser Pinot Grigio (Ruländer) hat eine strohgelbe Farbe mit intensiven grünen Reflexen
Aromen von frischen Früchten, reifen Williamsbirnen, Kräutern mit Minze und Melisse, würzig nach schwarzemTee, leicht buttrig und nussig. Der Geschmack: kraftvoll strukturiert, gehaltvoll und schwer mit leicht bitterem und langem Finale


Zum Artikel
Back to Top